Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Lokale Agenda 21 Fürstenwalde/Spree



Bringen Sie sich ein

Die Arbeit der Lokalen Agenda 21 Fürstenwalde/Spree soll auf diesen Seiten vorgestellt werden. Gehören auch Sie zu den Bürgern, die sich einbringen und Impulse setzen wollen, wenden Sie sich an das Innenstadtbüro oder eine der Interessengruppen der LA21 Fürstenwalde/Spree.


Agenda 21

Im Jahr 1992 wurde auf der Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro ein Leitpapier zur nachhaltigen (Welt-)Entwicklung, die Agenda 21 beschlossen. 172 Staaten und viele nichtstaatliche Organisationen beteiligten sich an der Erarbeitung dieses entwicklungs- und umweltpolitischen Aktionsprogramms für das 21. Jahrhundert. Nachhaltige Entwicklung, also  - Agenda 21 -  ist vielerorts zur Leitlinie öffentlichen Handelns geworden. Diktierte und isolierte Entwicklungsstrategien gehören dabei der Vergangenheit an. Integrierte Entwicklungskonzepte, die dynamisch an veränderte Bedingungen angepasst werden können, treten an deren Stelle.

 

Die Lokale Agenda 21 ist die kommunale Umsetzung dieses Aktionsprogramms.

Umwelt- und Entwicklungskonferenz der Vereinten Nationen im Juni 1992

Lokale Agenda 21

LA21-Workshop 2008

 

Weltweit haben in über 10.000 Städten und Gemeinden Bürger, Gruppen, Vereine, Verbände und Initiativen gemeinsam mit den Verwaltungen und Vertretern aus der Wirtschaft begonnen, sich für die Umsetzung der Agenda 21 auf lokaler Ebene einzusetzen. In Deutschland sind es bereits über 2.600 Kommunen, die einen Beschluss zur Erarbeitung einer Lokalen Agenda 21 gefasst haben.

 

 

Auf der Grundlage eines Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 3.12.1998 wird auch in Fürstenwalde/Spree eine Lokale Agenda 21 erarbeitet.