Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7

Innenstadtmanagement


Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu Projekten des Innenstadtmanagements Fürstenwalde vom Sommer 2009 bis Ende 2013.


Für das durch die Europäische Union geförderte Projekt taten sich damals die Planergemeinschaft Kohlbrenner eG in Berlin und das Progressinstitut für Wirtschaftsforschung GmbH aus Potsdam zusammen.


Im Auftrag der Stadt Fürstenwalde unterstützte das ISM die Stadtverwaltung bei der Beantragung und Umsetzung investiver Projekte sowie bei der Beratung kleinerer und mittlerer Unternehmen. Zugleich wurden Projekte der Öffentlichkeitsarbeit und Teilnahme mit dem Ziel der Entwicklung selbsttragender Strukturen bearbeitet.


Geschäftsstraßenmanagement - Unternehmensförderung - ffentlichkeitsarbeit

Das Innenstadtmanagement (ISM) unterstützt die Stadt Fürstenwalde/Spree bei der Durchführung des EU-Förderprogramms "Nachhaltige Stadtentwicklung". Schwerpunkte der Arbeit sind dabei:
 

Anschub und Begleitung von investiven Maßnahmen, die über die Förderung "Nachhaltige Stadtentwicklung" bezuschusst werden sollen (siehe Karte),

Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei der Beantragung von Fördermitteln im Rahmen der Richtlinie der Stadt Fürstenwalde/Spree,

Aktivierung der Gewerbetreibenden, Etablierung eines Geschäftsstraßenmanagements,
Aktivierung der Bürger zur Beteiligung,

Öffentlichkeitsarbeit zu den Maßnahmen der Stadt zur Förderung und Stabilisierung der Innenstadt,

Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK). Das INSEK stellt die Bündelung und ggf. punktuelle Ergänzung der vorhandenen städtischen Entwicklungs- planungen dar und bildet zunehmend die Voraussetzung für öffentliche Förderung.


Darüber hinaus ist das Innenstadtmanagement Partner für andere Projekte und Maßnahmen, die zur weiteren Entwicklung der Fürstenwalder Innenstadt beitragen, z.B. die Stadterneuerung oder den Stadtumbau.

 

Das Innenstadtmanagement arbeitet seit 2009 und wird seine Tätigkeit Anfang 2014 mit Ablauf der EU-Förderperiode abschließen. Bis dahin werden auch Möglichkeiten der weiterführenden Stärkung der Fürstenwalder Innenstadt zu untersuchen sein.


Innenstadtbüro

Ein wichtiger Baustein des Innenstadtmanagements ist das Innenstadtbüro. Dessen Bedeutung für den Prozess des Innenstadtmanagements zeigt sich einerseits darin, dass mit dem beantragten Budget über das Innenstadtbüro ein wesentlicher Anteil der Öffentlichkeitsarbeit realisiert wird. Andererseits stellt das Büro für viele Interessengruppen, aber auch für das Team des Innenstadtmanagements für die Arbeit vor Ort die erforderlichen Räumlichkeiten zur Verfügung. Es ist also ein Ort der Kommunikation und Ideenentwicklung und -Umsetzung.


Planergemeinschaft und Frstenwalde